WinXP SP2 Verbindungslimit

Aus Wiki-applejuice.NET
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verbindungslimit unter Windows

Seit dem SP2 begrenzt Windows XP die Anzahl der gleichzeitigen "halboffenen" Verbindungen auf 10 Stück. Wird diese Grenze erreicht, können keine neuen Verbindungen aufgebaut werden.

Folgen

  • GUI verliert die Verbindung zum Core
  • Meldung "No buffer space available" im Core
  • Schlechter Up- und Download
  • Im Internet Surfen nicht möglich, während aj läuft
  • Rote Firewalled-Warnmeldung im GUI erscheint, wenn viele Verbindungen benötigt werden und der Server gewechselt wird

Problemlösungen

Das Limit lässt sich durch patchen der Datei TCPIP.SYS ändern bzw. aufheben. Das geschieht natürlich auf eigene Gefahr, ist aber zu empfehlen, wenn man aj sinnvoll benutzen will.

Es gibt mehrere Programme, die diese Aufgabe übernehmen können:

  • XP-AntiSpy - Den Patcher findet ihr oben in der Menüzeile unter "Spezial->Verbindungslimit". Wichtig: immer die aktuelle Version von XP-AntiSpy verwenden.
  • Patcher von http://www.lvllord.de/ - Nicht ganz so komfortabel wie XP-AntiSpy, aber erfüllt seinen Zweck. Auch hier ist die neueste Version zu empfehlen.
  • Mittlerweile kann auch den Usern von Microsoft Vista mit einem Patch geholfen werden. In diesem Fall muss die original TCPIP.SYS vorher gesichert werden. Danach kann diese Datei mit der geladenen Version überschrieben werden. Ein Tutorial dazu findet ihr HIER

Es gibt weitaus noch mehr Möglichkeiten, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.
Patchen von Halb-offenen Verbindungen (Limit verändern) für alle Windows-Versionen!
Es ist falsch anzunehmen, dass die Versionen von Vista und Win7 kein Limit mehr benutzen. Microsoft hat dieses Problem nur etwas verschleiert, aber nicht abgeschafft. Daher ist ein Patch immer noch die bessere Wahl.

  • Operating system: Windows XP SP1(x64)/SP2(x86,x64)/SP3, Vista without SP1(x86,x64) and with SP2(x86,x64), Win7(x86,x64) plus SP1.
  • Interface language: English, Chinese (Simplified and Traditional), Czech, French, German, Greek, Hebrew, Italian, Japanese, Korean, Norwegian, Portuguese (Brazilian and European), Romanian, Russian, Spanish, Swedish, Thai, Turkish and Ukrainian. Zu finden unter: HIER


Das Limit stellt ihr im Zweifelsfall besser eine Stufe zu hoch, als zu niedrig, 100 sollten es mindestens sein. Es gibt kaum einen sinnvollen Grund, das Limit niedrig zu halten. Bei Microsoft Vista SP2 muss nicht mehr gepatcht werden, da der Hersteller hier wohl sein Problem erkannt hat.

Nach dem Patchen fragt Windows eventuell, ob die alte Datei wieder hergestellt werden soll. Das solltet ihr verneinen, wenn ihr wollt, dass eure Änderung wirksam wird. Außerdem muss der Rechner noch neu gestartet werden, bevor die Änderungen greifen.

Achtung: manche Windows-Updates ersetzen die TCPIP.SYS und stellen damit das Limit von 10 wieder her. Wenn ihr eigentlich gepatcht habt, aber trotzdem wieder Probleme auftreten, solltet ihr also versuchen, erneut zu Patchen. Nicht vergessen davor zu überprüfen, ob ihr auch wirklich einen aktuellen Patcher habt.

Kontrolle

Wenn ihr kontrollieren möchtet, ob das Verbindungslimit einwandfrei gepatcht worden ist und nicht wieder zurückgesetzt worden ist geht ihr auf:

Start -> Ausführen -> eventvwr.exe -> OK -> System

Sollte dort keine Event-ID 4226 angezeigt werden, während der Filesharing-Client viele Verbindungen aufbaut, so ist das Problem behoben.