URL-Handler

Aus Wiki-applejuice.NET
Wechseln zu: Navigation, Suche
Faq wiki.png

Hauptseite | Installation unter Windows | Installation unter Linux | Der erste Start | FAQ | Allgemeine FAQ | Grundlagen FAQ | Core | GUI | Server FAQ


Windows

Unter Windows sollte das Setup bei der Installation den benötigte Registry-Eintrag erstellen, damit die Links an die GUI übergeben werden. Alternativ lässt sich dieser auch nachträglich erzeugen, z.B. mit diesem kleinen Programm: catch_ajfsp.7z

Kurzanleitung zu catch_ajfsp im GUI-Betrieb:

  1. catch_ajfsp.exe starten
  2. "...an JavaGUI uebergeben" rechts unten anklicken
  3. AJCoreGUI.exe (normalerweise in "C:\Programme\appleJuice\gui\") auswaehlen und mit oeffnen bestaetigen
  4. Eine ausführliche Anleitung findet man HIER!

Catch1.png

Opera (Windows)

  1. Die Einstellungen aufrufen (ALT+P)
  2. Erweitert->Programme
  3. auf Hinzufügen... klicken
  4. Protokoll: ajfsp
  5. [x] Mit der Standardanwendung öffnen

Linux mit Java GUI

Stellt zuerst sicher, dass ihr ein passendes Startscript von Hand installiert hat sollte den Abschnitt GUI installieren und starten nochmal durchlesen.

Im Folgenden wird davon ausgegangen, dass ein solches Script mit dem Namen ajgui existiert und in $PATH liegt. Ist das bei euch anders, muesst ihr den Namen entsprechend abaendern und evtl. den kompletten Pfad davor schreiben, also z.B.
/home/username/bin/ajgui statt nur ajgui.

Jetzt koennen die Links schon mal mit ajgui "ajfsp://file|.../" uebergeben werden.

KDE

Fuer KDE erstellt ihr eine neue Textdatei mit dem namen ajfsp.protocol und folgendem Inhalt:

[Protocol]
exec=ajgui "%u"
protocol=ajfsp
input=none
output=none
helper=true
listing=false
reading=false
writing=false
makedir=false
deleting=false

Diese kommt zu den anderen .protocol dateien, zu finden je nach verwendeter Distribution z.B. in /usr/share/services oder /opt/kde3/share/services

Nun sollten sich nach einem KDE Neustart die ajfsp:// Links im Konqueror anklicken lassen.

Gnome

Bei Gnome gebt ihr folgendes ein (nicht als Root sondern als user):

$ gconftool-2 -s -t string /desktop/gnome/url-handlers/ajfsp/command '/usr/local/bin/ajgui "%s"'
$ gconftool-2 -s -t bool /desktop/gnome/url-handlers/ajfsp/enabled true

Firefox (Linux)

  1. Ins Adressfeld about:config eingeben und bestaetigen
  2. Rechtsklick in die erscheinende Liste -> Neu -> String
  3. Name: network.protocol-handler.app.ajfsp
  4. Wert: ajgui

Opera (Linux)

  1. Die Einstellungen aufrufen (ALT+P)
  2. Erweitert->Programme
  3. auf Hinzufuegen... klicken
  4. Protokoll: ajfsp
  5. Mit anderem Programm oeffnen: ajgui

Allgemeines & Mehr infos

Mit dem Core läuft auf dem XML-Port (standardmäßig der 9851) ein HTTP-Server. Wenn Befehle an den Core übergeben werden sollten, geschieht das über "http-request" auf diesen Port. Zur übergabe von Links lautet die Anfrage /function/processlink?link=hier_der_ajfsp-link&password= wobei hinter &password= der MD5-hash vom gewählten core-passwort angehängt werden muss. Anfragen mit leerem Core-Passwort (md5: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e) werden nur akzeptiert, wenn die Anfrage von dem Rechner kommt, auf dem auch der Core läuft. Grundsätzlich lässt sich also alles was "http Anfragen" senden kann zum "Link-Übergeben" missbrauchen.

Solltet ihr die Meldung "Der Zugriff auf das angegebene Gerät,den Pfad oder die Datei wurde verweigert" bei der AJ-Linkübernahme erhalten, so blockiert die Firewall die Linkübergabe an den Core.

Zu Lösungen ohne Java GUI könnt ihr einen Blick in diesen Forenthread werfen: [Anmeldung erforderlich]!