Diskussion:Installation unter Linux

Aus Wiki-applejuice.NET
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disk wiki.jpg



Linux im Wandel

Java vs. openJava

Jede Linux-Distributionen bringt Veränderungen mit sich, egal ob Debian direkt oder ein Ableger wie Ubuntu, Fedora oder Linux-Mint. Das gleiche trifft auch auf openSuse oder RedHat zu. In Punkto Java scheiden sich leider die Geister in der großen Linux-Gemeinde. Die einen setzen auf OpenJDK und die anderen geben Oracle JRE eine Möglichkeit des Auftritts.
Siehe:

Die richtige Java-Version

Beim Gebrauch von Linux spiel in unserem Fall JAVA eine entscheidende Rolle, da ohne Java kein Apfel läuft.
Deshalb gibt es eine Besonderheit, die es im Moment nur unter Linux gibt. Für den Serverbetrieb können wir hier ohne Einschränkung die vorinstallierte openJDK-Version nutzen. Es spielt also keine Rolle ob 32bit oder 64bit gerade installiert sind. Beides funktioniert!

Openjdk-8.png

Im Moment arbeite ich an einer Lösung für den Clienten unter Linux, damit dieser auch die vorinstallierte openJDK nutzen kann. Damit wird der gesamte Einsatz unter Linux wesentlich einfacher und Windows könnte ganz aus dem Rennen genommen werden. Den ersten Schritt haben wir jedenfalls gemacht: Linux läuft jetzt im 64bit-Modus, da man kein 32bit-Java mehr zwingend benötigt.

Fortsetzung folgt!