Java Installation (Linux)

Aus Wiki-applejuice.NET
Wechseln zu: Navigation, Suche
Faq wiki.png

Hauptseite | Installation unter Windows | Installation unter Linux | Der erste Start | FAQ | Allgemeine FAQ | Grundlagen FAQ | Core | GUI | Server FAQ


Debian

Siehe Java Package Generator Dieser Forenbeitrag ist leider nicht mehr online. Im Netz ist es aber noch zu finden.

Ubuntu

Methode 1: Java Paket selber erstellen

Mit java-package könnt ihr wie bei Debian selber ein .deb Paket erstellen. Ihr müsst nur die multiverse-Quellen in der /etc/apt/sources.list aktiviert haben.

1. Linux (selbstextrahierende Datei) von www.java.com runterladen
2. java-package installieren und damit aus der selbstextrahierende Datei ein .deb erstellen:

$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get install java-package fakeroot
$ fakeroot make-jpkg jre-8u231-linux-i586.rpm

3. Dann noch die paar Fragen beantworten, die Lizenz bestätigen und das Paket wird erstellt. Danach einfach installieren mit:

$ sudo dpkg -i oracle-j2re1.8_0.231+update011_i586.deb

4. Jetzt nur noch das gerade installierte JRE als Java Version auswählen.

Methode 2: Mitgeliefertes Java installieren

Seit Ubuntu 6.06 (Dapper Drake) ist das JRE 1.8 von Oracle im multiverse zu finden. Falls das in der /etc/apt/sources.list aktiviert ist, kann es also direkt installiert werden:

$ sudo apt-get install oracle-java8-jre

Auch hier muss das gerade installierte JRE noch als Java Version ausgewählt werden.

Java Version auswählen

Nun könnt ihr noch diejenige Java Version auswählen, die Standardmäßig benutzt werden soll:

$ sudo update-alternatives --config java

und dann einfach die Zahl eintippen, die neben dem JRE 1.8 steht und mit Enter bestätigen.

Fedora, SuSE, etc. (RPM)

Für Distributionen die rpm benutzten gibts auch direkt von Oracle ein Paket, zu finden auf www.java.com als Linux RPM (selbstextrahierende Datei).

Dieses muss nur mit root-Rechten ausgeführt werden und installiert sich nach akzeptieren der Lizenzbedingungen automatisch:

$ su
**root passwort**
# chmod +x jre-jre-8u231-linux-i586.rpm
# ./jre-8u231-linux-i586.rpm

Der Link in /usr/bin/ muss aber noch von Hand gesetzt werden:

# ln -sf /usr/java/jre-8u231/bin/java /usr/bin/java

Sonstige Distributionen / Manuelle Installation

Die Installation einer *.rpm Datei von Oracle sollte auf jedem System funktionieren. Siehe Installation unter Linux.


Anmerkung vom Autor

Und eine Änderung an letzter Stelle hier, da ich gespannt bin ob es User gibt, die diesen Artikel bis zum Schluss lesen!
Seit Dezember'19 ist es egal welche Java installiert wird auf dem System. Obwohl es nicht ganz richtig ist. Auf einem 32bit-Linux kann man natürlich auch nur 32bit-Anwendungen installieren.
Also für alle 64bit-Linux-Anwender: "Der Core läuft jetzt auch unter Java 64bit auf eurem System." Notwendig ist dazu natürlich eine 64bit-libajnetmask.so und eine 64bit-Java!